Adler gewinnen Theo Widl Cup

Pokal-Übergabe durch Bernd Wolters und Jo Lepper
Pokal-Übergabe durch Bernd Wolters und Jo Lepper

Im gestrigen Endspiel um den erstmals ausgetragenen Theo Widl Cup auf der Sportanlage Kullenberg konnten sich die Adler durch ein ungefährdetes 7:2 gegen die zweite Mannschaft des OSV Meerbusch den ersten Titel der Saison sichern.

 

Überragender Akteur auf Seiten der Adler war abermals Neuzugang Stefan Günther, der drei Treffer erzielen konnte. Die weiteren Treffer erzielten Tim Helesky (2), Tim Freitagsmüller und Anton Hinze.

 

Im ersten Spiel am Samstag konnten sich die Adler mit einer guten Leistung gegen Niersia Neersen deutlich mit 6:0 durchsetzen. Die Tore erzielten Stefan Günther (2), Sebastian Janßen (2), Tim Helesky und Tim Freitagsmüller.

 

Mit 13:2 Toren aus zwei Spielen können sowohl Trainer als auch auch Mannschaft hoch zufrieden sein und die kommenden Aufgaben in Angriff nehmen.

 

Die nächsten Spiele für die Adler:

18.08.2013: Nierst - RSG Verberg/Gartenstadt (Pokal)

25.08.2013: VfR Fischeln III - Nierst (1. Meisterschaftsspiel)

Zum Hintergrund:

 

Am 07.06.2013 verstarb unser Gründungsmitglied Theo „Sepp“ Widl im Alter von 87 Jahren. Unser lieber Theo prägte über fast vier Jahrzehnte das Gesicht des FC Adler Nierst. Er war nicht nur ein Mann der ersten Stunde, sondern über viele Jahre auch Betreuer und Trainer unzähliger Jugend- und Seniorenmannschaften der Nierster Adler.

 

Als die Planungen zum Bau einer vereinseigenen Sportanlage konkreter wurden, war er immer mit Rat und Tat zur Stelle. Ohne seine tatkräftige Unterstützung würde die Sportanlage am Kullenberg in der heutigen Form sicherlich nicht existieren. Selbstverständlich übernahm er nach der Fertigstellung auch die Pflege und Instandhaltung des Rasenplatzes und man sah ihn auch im hohen Alter noch tagtäglich auf dem Traktor seine Runden über die Grünanlage drehen.

 

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und ihn in dankbarer Erinnerung behalten. Mit der Einführung des Theo-Widl-Cups hoffen wir, unserer Dankbarkeit ein wenig Ausdruck zu verleihen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0