Adler II mit Mini-Serie

Die „kleinen“ Adler aus Nierst konnten mit einer souveränen Vorstellung die rote Laterne abgeben und einen kleinen Sprung in der Tabelle machen. Bei bestem November-Fussballwetter konnte man auf dem Ascheplatz in Bockum die 4. Mannschaft des TSV Bockum mit 1:0 schlagen.


Der Grundstein zum Sieg wurde noch vor Anpfiff gelegt, als der souveräne Fabian „Mölle“ Janßen die Platzwahl gewann. Bei allen 3 Siegen der Adler gewann man die Platzwahl, nun auch das zweite Spiel hintereinander. Was für eine Serie!

Das Spiel selber begann verhalten, wenig Torraumszenen prägten in der Anfangsphase das Bild.


Erst ab der 25.-30. Minute schafften es beide Mannschaften den schwer zu bespielenden Platz für sich zu gewinnen und ihre hohe Fehlpassquote in der Offensive abzulegen, wobei dies unseren Adler noch deutlich besser gelang. In der Abwehr stand man sehr gut, lediglich durch 2 Freistöße aus dem Halbfeld war Bockum gefährlich. Der Adler selber hatte die größte Chance aus dem Spiel durch Marco Müller, der alleine auf den Torwart des TSV zu lief und es mit einem Heber zu schön machen wollte. Das 1:0 hätte dem Adler gut getan um die Hektik aus den eigenen Aktionen rauszunehmen.


Auch Christian Müller hätte in Minute 35 das 1:0 machen können… nein, sogar müssen. Einen fälligen Handelfmeter vergab er kläglich unten links, der Torwart konnte den Ball sogar noch festhalten. Im Interview nach dem Spiel: „Das der 11er nicht reingeht passiert auch immer wieder mal, aber dass ich in die Mitte schießen wollte und er geht nach links, das ärgert mich viel mehr.“ 


So ging man mit dem 0:0 in die Pause nach mittelmäßiger Leistung. Es spielten ja auch der Tabellenletzte gegen den Tabellenvorletzten. Aus dem 4-3-3 der ersten Halbzeit wurde nach einigen Umstellungen ein 4-4-2, was erstmal mehr Ballbesitz im Mittelfeld zum Ergebnis hatte als in Halbzeit 1 , jedoch keinen Einfluß auf die geringe Durchschlagskraft im Sturm der Nierster.


Zu Beginn der 2. Halbzeit ging der TSV früh auf den Gegner während man sich auf Nierster Seite ab Minute 60 auf das Kontern über die schnellen Außen beschränkte. Beides führte zu spielerisch wenig ansehnlichem, wenn auch die Nierster Abwehr eine sehr gute Figur abgab. Auch das Mittelfeld arbeitete gut gegen den Ball und man schaltete schnell um. Nach einem Eckball der Nierster folgte dann das nicht unverdiente 1:0 aus Sicht des Adlers. Der Ball wurde von Bockum geklärt, über David Jerome Schmidt kam der Ball zum Libero Christian Müller der links den startenden Tobias Pühl sah.  Dieser erlief den Ball und schob den Ball einen Meter von der Torauslinie entfernt zum viel umjubelten Tor innen am Torwart vorbei.


Einen Torschuss in Halbzeit 2 gab es effektiv nicht vom TSV. Die einzige Ballberührung des Torwarts der NeirsAuffälligster Spieler bei Bockum war noch der Kapitän, der sich aber an der guten Abwehrarbeit der Nierster die Zähne ausbiss. Auf Nierster Seite kann man keinen herausheben,  da es insgesamt eine solide Mannschaftsleistung war die zu dem am Ende auch sehr verdienten Sieg führte.


Nun gilt es die Siegesserie auszubauen und vielleicht am Wochenende gegen Bayer Uerdingen 3 Punkte zu holen, um zumindest punktemäßig mit den Uerdingern gleichziehen zu können. Außerdem sollte man durch die gute Abwehrarbeit der letzten Spiele sich ermutigt sehen die schwache Gegentorbilanz (63 Gegentore in 9 Spielen) aufzupolieren. Auf geht´s, Adler 2!

(cm)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0