Jo Lepper ausgezeichnet

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Jo Lepper, Träger der Verdienstmedaille der Stadt Meerbusch
Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Jo Lepper, Träger der Verdienstmedaille der Stadt Meerbusch

Bürgermeisterin verleiht Jo Lepper die Verdienstmedaille der Stadt Meerbusch

 

Beim traditionellen Neujahrsempfang  erhielt Jo Lepper  am 10.01.2015 aus den Händen von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die Verdienstplakette der Stadt Meerbusch.
Im Rahmen der Feierlichkeiten in der Halle 9 in Meerbusch-Osterath wurde dabei sein jahrzehntelanges Engagement für den FC Adler Nierst gewürdigt.

Auszug aus der Laudatio der Bürgermeisterin:

„Meine lieben Gäste,


sicher sind Sie mit mir einer Meinung: Als Bürgermeisterin ist es mehr als ungewöhnlich, mit einem angehenden Verdienstmedaillenträger unserer Stadt gegen einen Fußball zu treten.

 

Im August dieses Jahres aber war mir genau das vergönnt: Beim Jubiläumsfußballspiel zum 40-jährigen Bestehen des FC Adler Nierst gegen die Traditionself von Fortuna Düsseldorf, durfte ich mit Johannes Lepper den Anstoß ausführen. Kaum ein anderer Name ist mit der Geschichte des FC Adler – speziell mit den letzten 40 Jahren - so eng verbunden wie Johannes Lepper, von allen nur „Jo“ genannt.


Er war es, der den Verein im Jahr 1974 mit Gleichgesinnten neu aus der Taufe hob und als eine von drei Nierster Dorf-Institutionen etablierte. Karneval, Feuerwehr und Fußball.
Damit sind zugleich die liebsten Freizeitaktivitäten der Nierster treffend überschrieben.


Jo Lepper ist ein Mann, der Arbeit nicht scheut. Gründer, Trainer, Spielführer, Kassierer im Nebenjob, Betreuer und Vorsitzender – es gab im Prinzip kein Amt beim FC Adler, das
Herr Lepper nicht innehatte und mit vollem Eifer für den Verein ausfüllte. Dass er bis heute hoch geschätztes Ehrenmitglied beim FC Adler ist, versteht sich da fast von selbst.
Sportlicher Erfolg um jeden Preis war nie das Hauptmotiv für sein ehrenamtliches Engagement. Gewinnen gerne, aber mindestens ebenso wichtig ist für Jo Lepper der Verein als große Familie, das gesellige Beisammensein nach den Spielen, Freundschaft und Beistand untereinander. Und eigentlich trauert in Nierst niemand ernsthaft darüber, dass in den vergangen 40 Jahren nur viermal der Aufstieg von der Kreisliga C in die Kreisliga B gelang. Der Verein lebt – und das zählt.

 

Mit zunehmendem Alter hat sich Herr Lepper übrigens ruhigeren Sportarten zu gewandt – zumindest, was die eigene sportliche Betätigung angeht: Längst ist die Boule-Bahn auf
dem Adler-Sportgelände sein neuer Tummelplatz. Auch für deren Bau hat er sich natürlich höchstpersönlich eingesetzt.


Lieber Herr Lepper,
mit Fug und Recht kann man sagen: Das Vereinsleben in der Freien Herrlichkeit Nierst wäre ohne Sie ein gutes Stück ärmer. Deshalb war der Stadtrat sich schnell einig, dass auch Ihre Leistung öffentlich gewürdigt werden sollte. So darf ich Ihnen heute mit Freude die Verdienstplakette der Stadt Meerbusch überreichen. Mein herzlicher Glückwunsch.“

Diesen Glückwünschen schließen sich Vorstand und Mitglieder des FC Adler Nierst natürlich uneingeschränkt an. Wir wissen, was wir an ihm haben und hoffen auf einige, weitere Jahre der Zusammenarbeit.

-----> LESEN SIE HIER MEHR AUF RP ONLINE <-----

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0