Warum einen Trainer Lehrgang besuchen?

Ein Interview mit Markus Neuhausen gibt Antworten

Die Teilnehmer des Lehrgangs "Teamleiter Kindertraining" in Duisburg Wedau
Die Teilnehmer des Lehrgangs "Teamleiter Kindertraining" in Duisburg Wedau

Adler:

Markus, Du bist nach langer Zeit der erste Trainer des FC Adler Nierst, der einen Trainer Lehrgang besucht hat. Du warst auf dem Lehrgang “Teamleiter Kindertraining” in der Sportschule Wedau. War der Lehrgang nach Deiner, sicherlich anstrengenden Session als Prinz Karneval, eine weitere Anstrengung oder eher Vergnügen?


Markus N.:

Beides! Der Lehrgang war schon anstrengend, weil sehr viele Inhalte vermittelt wurden und einzelne Tage von morgens 9 Uhr bis abends um 22 Uhr gedauert haben. Er hat aber auch richtig Spaß gemacht!


Adler:

Wie waren die Rahmenbedingungen?


Markus N.:

Der Lehrgang hat 7 Tage, von Sonntag Morgen bis Samstag Mittag gedauert. Es ging täglich um 9 Uhr los und hat immer bis abends gedauert. Die Unterkunft in Doppelzimmern in dem frisch renovierten Wohnturm des Fußballverbandes in Duisburg Wedau war Top und an der Vollverpflegung gab es auch nichts zu meckern. Die Lehrgangskosten von ca. 140 Euro, in denen alles enthalten war, trägt der Verein. Ich hatte in der Woche unbezahlten (Sonder-) Urlaub. Mein Verdienstausfall wird auf Antrag von der Sporthilfe erstattet. Wir haben auch noch eine ganze Menge Unterlagen und ein Buch bekommen. Das ist insgesamt schon ein tolles Paket, dass man für die, gemessen an den Leistungen, geringen Gebühren bekommt.


Adler:

Welche Inhalte wurden vermittelt?


Markus N:

Der Lehrgang stand im Zeichen des Trainings für Bambinis, F- und E-Jugend Mannschaften. Am 1. Tag fand ausschließlich theoretischer Unterricht statt. Von Montag bis Donnerstag standen dann die praktischen Übungen mit dem Referenten Frank Peters im Vordergrund. Es ging um Training für Bambinis, F-Jugend und E-Jugend Mannschaften. Dazu kamen Inhalte wie die Planung von Veranstaltungen, Elternkommunikation, Regelkunde und Weiteres.

Frank Peters hat in seinem praktischen Unterricht Übungen mit uns besprochen, die wir Teilnehmer dann als Trainer umgesetzt haben. Es gab am Donnerstag auch eine kleine Lehrnerfolgskontrolle. Der Frank Peters ist als Referent super. Er hat ein enormes Fachwissen und bringt seine Inhalte anschaulich und verständlich rüber. Man spürt richtig, wie er Fußball vorlebt.


Adler:

Was hast Du für Dich durch diesen Lehrgang mitgenommen? Wirst Du etwas an Deinem Training ändern?


Markus N:

Ich habe das Training bereits umgestellt. Wichtig ist, das beim Kindertraining der Spaß im Vordergrund steht. Viele Wiederholungen durch Training in kleinen Gruppen sind ebenso wichtig. Die Kinder wollen sich auch in kleinen Wettkämpfen miteinander messen.

Dazu habe ich praktische Tipps für die richtige Elternkommunikation bekommen. Ja, ich habe bereits und werde noch einiges ändern, weil es sinnvoll ist.


Adler:

Dein Fazit?


Markus N:

Ich kann nur jedem empfehlen, der eine Mannschaft trainieren möchte, diesen oder einen anderen Lehrgang beim Verband zu besuchen. Der Lehrgang Teamleiter Kindertraining ist auch für weniger sportliche Teilnehmer geeignet weil es darum geht, den Kleinsten den Spaß am Fußball zu vermitteln. Dafür muss man selber kein Fußballer sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0