Prinz Bernd I. macht's noch mal

Zum Auftakt der Fünften Jahreszeit feierten die Jecken im Festzelt der KG "Kött on Kleen" die Proklamation des Prinzen und die Vorstellung des Kinderprinzenpaares. Es gab viel Applaus für die Akteure auf der Bühne. Von Falk Janning

 

Die Nierster Jecken haben gleich am ersten Abend der neuen Session deutlich gemacht, wo es lang geht: "Wir wollen die Session rocken und mit Euch eine gigantische Party feiern", sagte Bernd Wolters, der neue Prinz der Freien Herrlichkeit nach seiner feierlichen Proklamation im Nierster Festzelt.

 

Mehr als 300 Narren der KG Kött on Kleen wurden Zeuge, wie der 50-Jährige die Narrenkappe von Philipp Vasen überreicht bekam. Sein Vorgänger stimmte gemeinsam mit seinen Ministern noch einmal zum Abschied den Hit der vergangenen Session "Ich bin nur 'ne Neeschter Jung" an und brachte das Zelt damit zum Wackeln. "Das werde ich vermissen", sagte Philip I. "Ich habe die Liebe für den Nierster Karneval im Herzen - und sie ist während meiner Amtszeit noch größer geworden."

Der neue Prinz weiß, dass er in große Fußstapfen tritt und mit der Stimmungskanone Philipp I. nur schwer mithalten kann. Deshalb hat er mit Jochen Neubauer und Andreas Monien zwei Minister in sein Kabinett berufen, die ihn musikalisch unterstützen können: Der Unterhaltungsminister und der Verteidigungsminister lieferten auf der Bühne auch gleich Kostproben ihres musikalischen Könnens ab und brachten die Narren schunkelnd auf ihre Seite. Zu Wolters' Ministerriege gehören außerdem Willi Raven (Sport), Andreas Funke-Kaiser (Verpflegung), Dirk Gerit Münks (Organisation) und Rainer Cousin (Finanzen). Bernd Wolters, der im "richtigen Leben" Polizist ist und bereits vor 25 Jahren Prinz war, stellte sich als "Bernd I. zum Zweiten" vor.

 

Erster Höhepunkt des Abends unter dem Sessionsmotto "Leinen los zur großen Fahrt, zum Karneval nach Seemannsart" war die Vorstellung des neuen Kinderprinzenpaares gewesen. Hannah Vetten aus der 5a der Realschule Osterath und Maximilian Neukirchen aus der 5c des Städtischen Meerbusch-Gymnasiums in Strümp bekamen aus der Hand von Michael Podsada, dem Vorsitzenden des Kinderkarnevals-Komitees, die historischen Narrenkappen überreicht. Und dann hielten sie tapfer und sehr souverän ihre erste Rede ans Narrenvolk. Die beiden Nachwuchsjecken haben den Karnevalsvirus von ihren Eltern bekommen: Hannahs Mutter Carina war bereits 1990/91 an der Seite des heutigen Vorsitzenden Andreas Bongartz Kinderprinzessin, und Vater Andreas ist aktuell Mitglied der Wagenbaugruppe "Das dreckige Dutzend". Auch der Vater von Maximilian ist ein echter Jeck und war im Jahr 2001 Prinz.

 

Zwischen den beiden Proklamationen unterhielt die Kleine Tanzgarde der KG Kött on Kleen von Trainerin Monika Frangen die Besucher - mit dabei auch die neue Prinzessin Hannah Vetten. Sie eifert ihrer Mutter nach, die gemeinsam mit Eva Schwarzer und Nicole Groß die Große Tanzgarde anleitet, die für ihren Auftritt ebenfalls viel Applaus bekam.

 

Quelle: RP

Kommentar schreiben

Kommentare: 0