Fassungslosigkeit beim FC Adler Nierst

Herzlichen Glückwunsch an die hinterhältigen Ganoven, die in der Nacht vom 19.02. auf den 20.02.2018 in unsere Sportanlage am Kullenberg in Meerbusch-Nierst eingebrochen sind. Ihr habt geschafft, die jahrelange und aufopferungsvolle Arbeit vieler Ehrenamtlicher mit Eurer schwachsinnigen Tat in kürzester Zeit zu zerstören.

Hoffentlich hat es Euch wenigstens ein ordentliches Stück Arbeit gekostet, unseren neuen Kompaktschlepper ISEKI TXG 237, Identnr. FD004672, nach dem Aufbrechen aller Garagen und Geräteschuppen und dem Zerstören diverser Bewegungsmelder abzutransportieren. Das ihr bei dieser Gelegenheit auch unseren alten, in die Jahre gekommenen ISEKI-Aufsitzmäher mitgenommen habt, zeichnet Euch noch mehr aus. Ein kleines Dankeschön für die von Euch entwendeten Geräte (Motorsäge, Freischneider, Heckenscheren, Kompressor, Laubbläser, Dieselkanister und Werkzeugkästen) kann man doch wohl auch von den miesesten Halunken erwarten. Vom entstandenen Sachschaden wollen wir hier erst überhaupt nicht reden.............

Ohne unseren Kompaktschlepper ist es uns nicht möglich, den Rasenplatz zu mähen und für das Sommerhalbjahr herzurichten. Wir haben für diese Investition mühsam gespart und jeden Cent zur Seite gelegt, sofern dies möglich war. Schade, dass es Euch gelungen ist, in einer Nacht- und Nebelaktion die Existenz eines ums Überleben kämpfenden Dorfvereins zu zerstören und uns am Sinn unseres Handelns zweifeln zu lassen.

Wir haben selbstverständlich die Polizei (02131-3000) eingeschaltet und den Fahrzeughersteller informiert, damit Ihr nicht ungeschoren davon kommt.

Zusätzlich lobt der FC Adler Nierst eine Wiederbeschaffungsprämie von €2000 aus, alle Hinweise werden vertraulich behandelt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0