Kullenberg unter Auflagen wieder geöffnet

Liebe Mitglieder,

 

wie ihr sicherlich alle bereits den Medien entnommen habt, ist seit gestern (07.05.) ein kleines Stück Normalität in den Breitensport zurückgekehrt. Unter strengen Auflagen ist kontaktloser Breitensport im Freien wieder möglich. Für uns bedeutet dies, dass erste Trainingseinheiten ab sofort wieder stattfinden können.

 

Für die Nutzung der Sportanlage Kullenberg gelten bis auf Weiteres folgende Verhaltensregeln / Nutzungsbestimmungen:

 

Nutzungsordnung und Verhaltensregeln zur Nutzung der vereinseigenen Sportanlage Kullenberg

  • Der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport ist unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der CoronaSchVO und der vorgegebenen Verhaltensregeln des FC Adler Nierst grundsätzlich erlaubt
  • Das Betreten der Sportanlage erfolgt auf eigene Gefahr, Kinder und Jugendliche dürfen die Anlage nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten betreten
  • Der Verein haftet nicht im Falle von Neuinfektionen und daraus resultierenden gesundheitlichen Folgen
  • Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen ist zwingend erforderlich
  • Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden
  • Bei Durchführung des Sport- und Trainingsbetriebs ist die Anwesenheit eines Übungsleiters oder Abteilungsverantwortlichen erforderlich. Dieser ist für die Einhaltung der gesetzlichen und vereinsinternen Vorgaben verantwortlich
  • Zuwiderhandlungen führen unweigerlich zu einem vorübergehenden Betretungsverbot der Sportanlage, bei wiederholter Missachtung auch für einzelne Gruppen, Mannschaften oder Abteilungen

Verhaltensregeln zum Sport- und Trainingsbetrieb auf der Sportanlage Kullenberg

  • Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden, alle Teilnehmer an den Übungseinheiten erscheinen umgezogen in Sportkleidung auf der Sportanlage
  • Bei allen Übungseinheiten sind Anwesenheitslisten zu führen
  • vor und nach den Übungseinheiten sind die Hände zu waschen und zu desinfizieren, entsprechendes Material wird zur Verfügung gestellt, Handtücher sind mitzubringen
  • der erforderliche Abstand von 1,5 bis 2 Metern ist während des kompletten Aufenthalts auf der Sportanlage jederzeit einzuhalten. Händeschütteln, Umarmungen oder sonstige Begrüßungsformen sind nicht gestattet
  • Übungen und Trainingsformen sind ausschließlich ohne Körperkontakt durchzuführen
  • Übungsformen sollen nicht mehr als vier Teilnehmer und einen Übungsleiter beinhalten, ggf. sind die Trainingsformen zeitversetzt in Gruppenform durchzuführen
  • Übungsleiter im Kinder- und Jugendbereich können Erziehungsberechtigte in den Trainingsbetrieb einbeziehen, wenn die Einhaltung der Verhaltensregeln ansonsten nicht durchzusetzen ist
  • Sind die Verhaltensregeln und gesetzlichen Vorgaben in der Praxis absehbar nicht einzuhalten, ist der Trainingsbetrieb weiterhin auszusetzen
  • AlleTeilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit.

 

Meerbusch, 07.05.2020

Der Vorstand